Vorbild
Ce 4/4 der BLS
Technische Daten
 
Achsfolge: (B)(B)
Leistung: 736kW
Dienstmasse: 64t
Höchstgeschwindigkeit: 65km/h
Länge über Puffer: 12 340mm
Betriebsnummer: Ce 4/4 307 - Ce 4/4 317
 
Hersteller: SLM / MFO
tfz_9mm_bls001013.jpg
tfz_9mm_bls005008.gif
Nach oben
Ae 8/8
Zur Übersicht
Ce 4/6
tfz_9mm_bls005007.gif
tfz_9mm_bls005006.gif
Ce 4/4 311 der BLS.
Foto: Jh. de Reuver
tfz_9mm_bls005005.jpg
bls_ce_4-4.jpg
Die Ce 4/4 der BLS sind keine wirklich eigene Bauserie, sondern entstanden aus Umbauten der Ce 4/6.
 
Vor den Drehgestellen der als Ce 4/6 abgelieferten Lokomotiven sass ursprünglich jeweils noch eine Laufachse. Dies war notwendig, um den Achsdruck zu verringern, da noch nicht auf allen Strecken ein so hoher Achsdruck zulässig war, wie er sich bei einer laufachslosen Lokomotive ergeben hätte.
 
Nachdem die Strecken angepasst waren, wurden zwischen 1954 und 1956 zehn Ce 4/6 umgebaut. Die beiden Laufachsen und die beiden kleinen Führerstands-Vorbauten wurden entfernt. Die Lokomotiven wurden so um bis zu zehn Tonnen leichter, die Laufruhe blieb auch nach dem Umbau erhalten.
 
Die umgebauten Lokomotiven erhielten die neue Bezeichnung Ce 4/4.
tfz_9mm_bls005004.gif
tfz_9mm_bls005003.gif
swisslok_header36.jpg
9mm_icon_145.jpg
Die Triebfahrzeuge der Schweizer Eisenbahnen
tfz_9mm_bls005002.gif
tfz_9mm_bls005001.gif
Übersicht
Elektrolok