Vorbild
Re 485/486 der BLS
tfz_9mm_bls001013.jpg
tfz_9mm_bls012007.gif
Nach oben
Re 465
Zur Übersicht
tfz_9mm_bls012006.gif
tfz_9mm_bls012005.gif
Zweisystemlok Re 485 002 der BLS.
Die Re 485 der BLS ist wie die Re 482 der SBB eine Lokomotive aus der TRAXX-Familie von Bombardier.

Neben den über 300 an die DB ausgelieferten BR 185, gehören die europaweit eingesetzten Maschinen oft Vermietungsgesellschaften wie MRCE oder AngelTrains.
Bei der BLS stehen 20 Zweistrom-Loks (TRAXX F140 AC1) als Re 485 im Einsatz. Sie ersetzten die Dienste der Altbau-Lokomotiven Ae 4/4 und Ae 8/8.

2008 wurden weitere 10 Lokomotiven (TRAXX F140 MS) an die BLS ausgeliefert, die mit drei Länder-"Paketen" ausgerüstet sind. Sie können damit von Deutschland über die Schweiz nach Italien verkehren. Die Loks erhielten zwar, erstmals bei der BLS, internationale UIC-Nummern, werden aber in der Schweiz als Re 486 bezeichnet.
Foto: BLS
Technische Daten
 
Re 485
 
Achsfolge: Bo'Bo'
Leistung:  5 600kW
Dienstmasse: 84t
Höchstgeschwindigkeit: 140km/h
Länge über Puffer: 18 900mm
Betriebsnummer: Re 485 001 - Re 485 020
 
Hersteller: Bombardier Transportation
 
 
Re 486
 
Achsfolge: Bo'Bo'
Leistung:  5 600kW
Dienstmasse: 85,5t
Höchstgeschwindigkeit: 140km/h
Länge über Puffer: 18 900mm
Betriebsnummer: Re 486 501 - Re 486 510
UIC-Nummer: 91 85 4468 501-0 - 91 85 4486 510-1
 
 
bls_485.jpg
tfz_9mm_bls012004.gif
tfz_9mm_bls012003.gif
swisslok_header36.jpg
9mm_icon_145.jpg
Die Triebfahrzeuge der Schweizer Eisenbahnen
tfz_9mm_bls012002.gif
tfz_9mm_bls012001.gif
Übersicht
Elektrolok