rr_fooder04.jpg
rauri011009.gif
rauri_14_bg0208.jpg
rauri011008.gif
Der Gleisplan
Um eine Anhäufung von Gleisen zu vermeiden, ist der Gleisplan bewusst einfach gehalten. Die erste Version sah noch eine schlanke Rechteck-Anlage mit einer Gleisführung in Form einer Acht vor.
Inzwischen ist erfreulicherweise mehr Platz vorhanden, so dass die Anlage in erweiterter Form über Eck gebaut werden kann. Das lässt einerseits längere Strecken zu und sollte auch weniger starke Steigungen erlauben. Durch die L-Form wird auch eine vorbildgerechtere Trasseeführung möglich, da die Strecken nicht mehr so offensichtlich im Kreis verlaufen.
Anlage "Raurach", ca. 400 x 80 cm
rauri_glpl01.jpg
Einen genauen, detailierten Gleisplan zur Anlage Raurach gibt es nicht. Als Grundlage habe ich eine Skizze angefertigt, die in etwa die Idee der Gleisführung verdeutlichen soll.
"Raurach" liegt als Durchgangsbahnhof einer Kleinstadt an einer Hauptlinie. Eine regionale Nebenbahn sorgt dabei für weiteren Betrieb.
rauri_glpl_666.jpg
Anlage "Raurach", ca. 400 x 90 x 300 cm
Das Thema ist hinlänglich bekannt: Der "Klassiker" schlechthin, also die zweigleisige Hauptstrecke mit eingleisiger Anschlussbahn.

Der Gleisplan ist nicht massstäblich und soll lediglich als Gedankenstütze beim Bau der Anlage dienen. Der genaue Streckenverlauf wird, sozusagen 1:1, während des Baus direkt auf der Anlage festgelegt.

Die Hauptstrecke erhält die "obligatorische Paradestrecke", die einmal fast über die ganze Anlage verläuft.
Ob die Nebenbahn wie in der Zeichnung letztlich als "Kreis" verläuft oder vielleicht als Pendelstrecke in einem Nebenbahnhof endet, steht noch nicht fest.
Daneben soll auch noch ein Gleisanschluss zur Sägerei Platz finden.
rauri_btn_uptransp.gif
rauri011007.gif
rauri011006.gif
rauri_btn_lefttransp.gif
rauri011005.gif
rauri011004.gif
rauri011003.gif
Home
Raurach
Das Projekt
Baubericht
Gleisplan
Kontakt
Impressum
Links
Gästebuch
Galerie
Kleine Anlagen
rauri011002.gif
rauri011001.gif