9-mm_signale012008.gif
9-mm_signale012007.gif
Sonstige Signale
Signale an Fahrzeugen bei Zugfahrten
 
 
Kennzeichnung der arbeitenden Triebfahrzeuge
 
Pendelzugseinheiten gelten im Sinne dieser Vorschrift als Triebfahrzeuge.
 
 
Zugspitze
 
Vorne drei weisse Lichter.
 
 
An Triebfahrzeugen, die nicht an der Zugspitze verkehren, sind die Lichter der Vorwärtsrichtung dunkel.
 
 
 
 
 
 
 
 
Hinten unten ein weisses Licht.
 
 
An in Vielfachsteuerung verkehrenden Triebfahrzeugen zeigt nur das Letzte ein weisses Licht.
signal_fz_001.1.jpg
signal_fz_001.2.jpg
Kennzeichnung des Zugschlusses
 
 
Zugschlusssignal
 
Das letzte Fahrzeug zeigt hinten unten:

-  ein rotes Licht oder
-  ein rotes blinkendes Licht oder
-  zwei rote Lichter oder
-  eine rot-weisse Scheibe oder
-  ein aufsteckbares unbeleuchtetes rot-weisses Zugschlusssignal
 
 
 
 
Kennzeichnung geschobener Züge    
    
Geschobene Züge zeigen in der Fahrrichtung vorn bei Tag kein Signal.
Bei Nacht und in Tunnels wird die Zugspitze durch ein weisses Licht gekennzeichnet.
Das letzte gekuppelte Fahrzeug zeigt das Zugschlusssignal.    
    

Kennzeichnung nicht gekuppelter Schiebelok    
    
Die nicht gekuppelte Schiebelok zeigt beim Schieben auf die Strecke sowie bei der Rückfahrt in den rückliegenden Bahnhof

 –  vorne drei weisse Lichter
 –  hinten ein weisses Licht
signal_fz_002.1.jpg
Warnsignal
 
Halt für Zugfahrten und Rangierbewegungen auf parallel verlaufenden Gleisen.
 
signal_fz_002.2.jpg
signal_h_001.jpg
Haltsignal bei Gefahr
 
Halt für Zugfahrten und Rangierbewegungen, unter Verwendung aller möglichen Bremsmittel.
 
Muss eine Zugfahrt oder eine Rangierbewegung wegen drohender Gefahr angehalten werden, ist das Signal Halt – Gefahr zu geben.
 
 
Diese Signale sind nur für SIM-Züge (Simplon-Inter-Modal) und für Rangierbewegungen mit SIM-Wagen gültig.
 
 
Huckepack-Signale
signal_hup_003.1.jpg
signal_hup_003.2.jpg
signal_hup_004.jpg
signal_hup_005.jpg
signal_hup_001.jpg
signal_hup_002.jpg
Merktafeln für Eintrittskorridor-Anmeldung
 
Diese Signale sind nur für SIM-Züge (Simplon-Inter-Modal) und für Rangierbewegungen mit SIM-Wagen gültig.
 
Anfangssignal
 
Meldeort der Zugnummer zwischen dem Anfangs- und Endsignal.
 
 
 
Endsignal
 
Anmeldung abgeschlossen.
Huckepack-Verbottafel
 
Halt vor dem Signal

Huckepack-Verbottafeln werden in Bodennähe und links, ausnahms-weise auch rechts aufgestellt. Die Spitze der Signaltafel zeigt gegen das zugehörige Gleis. 
Huckepack-Verbotsignal   
 
 
Huckepack-Vorsignal 
 
Warnung
 
Halt vor dem nächsten Huckepack-Verbotsignal.
Es folgt ein Huckepack-Verbotsignal.
    
 

Huckepack-Verbotsignal    
 
Halt
 
Halt vor dem Signal.
Es geht ein Huckepack-Vorsignal voraus.
Huckepack-Wegtafel
Huckepack-Wegtafeln zeigen den zulässigen Fahrweg an.
   
Halt vor der in Richtung violettem Punkt stehenden Weiche bei Vorbeifahrt an einem Halt zeigenden Haupt­signal.

Formsignale
signal_f_001.jpg
Hauptsignale
 
 
Halt
 
Das Formsignal zeigt bei Tag einen Flügel waagrecht nach rechts, bei Nacht ein
rotes Licht.
 
Halt vor dem Signal.    
Dem Signal kann ein Warnung zeigendes Vorsignal vorausgehen.

signal_f_002.jpg
Freie Fahrt
 
Das Formsignal zeigt bei Tag den oberen Flügel schräg nach rechts aufwärts, bei Nacht ein grünes Licht.
    
Fahrt mit der in der Streckentabelle angegebenen Höchstgeschwindigkeit. Das nächste Signal zeigt:

–  Warnung
–  Geschwindigkeits-Ankündigung
–  Freie Fahrt 

signal_f_003.jpg
Geschwindigkeits-Ausführung    
    
Das Formsignal zeigt bei Tag zwei Flügel schräg nach rechts aufwärts, bei Nacht oben ein grünes und darunter ein oranges Licht.    
    
Geschwindigkeits-Ausführung 40 km/h
 
Ab diesem Signal bzw. den zugehörigen Weichen gilt die Höchstgeschwindigkeit von
40 km/h. Ist in der Streckentabelle eine kleinere Geschwindigkeit aufgeführt, ist diese gültig. Das nächste Signal zeigt:

–  Warnung
–  Geschwindigkeits-Ankündigung
–  Geschwindigkeits-Ausführung
–  Freie Fahrt
 

Rangiersignal
 
Räumungssignal
 
 
Rangieren verboten.
Räumung und Freihaltung der durch dieses Signal zu schützenden Zugfahrstrasse. 
    
Mit der Zustimmung des Fahrdienstleiters dürfen Rangierbewegungen auch bei Verbotstellung des Räumungssignals ausgeführt werden.
   
Das Formsignal zeigt bei Tag zwei blau-weisse gekreuzte Flügel, bei Nacht ein
blaues Licht.
 
 
 
Rangieren gestattet
Im Gültigkeitsbereich des Signals ist keine Zugfahrstrasse eingestellt 

Das Formsignal zeigt bei Tag die blau-weissen Flügel senkrecht, bei Nacht ein weisses Licht.
signal_f_004.1.jpg
signal_f_004.2.jpg
signal_f_005.1.jpg
signal_f_005.2.jpg
signal_f_006.1.jpg
signal_f_006.2.jpg
Ablaufsignal
 
 
Halt

Halt der Rangierbewegung.
 
 
 
 
 
Schieben

Langsames Schieben gegen den Ablaufberg.

Laternen-Sperrsignal
 
Sperrsignale in der Bauart drehbarer Weichenlaternen werden in Verbindung mit abklappbaren Entgleisungsvorrichtungen oder Sperr­schuhen sowie vor Weichen von Schutzstumpen ohne nutzbare Länge angewendet.
  
Halt

Halt vor dem Signal.
 
Das Signal zeigt kein Bild, wenn die Entgleisungsvorrichtung oder der Sperrschuh abgeklappt sind.
 
 
 
Freie Fahrt

Das Signal zeigt das der Weichenstellung entsprechende Bild, wenn die Weiche nicht in den Schutzstumpen führt. 
9-mm_signale012006.gif
9-mm_signale012005.gif
Die Signale der SBB
9-mm_signale012004.gif
9-mm_signale001004.gif
zur 9mm Startseite
9-mm_signale012003.gif
9-mm_signale012002.gif
9-mm_signale012001.gif
Die Signale der SBB
Grundsatz
Signale für Zugfahrten
und Rangierbewegungen
System L
Signale für Zugfahrten
Zwergsignale
Weitere
Weichensignale
Weitere
Rangiersignale
Geschwindigkeitssignale
Signale für den elektrischen Betrieb
Sonstige Signale
System N
9-mm_signale002001.jpg
nach oben
9mm_icon_166.jpg