9-mm_signale009008.gif
9-mm_signale009007.gif
Rangiersignale
Rangiersignale dienen der Regelung von Rangierbewegungen sowie dem gegenseitigen Schutz von Rangierbewegungen unter sich oder gegen Zugfahrten.
Rangiersignale sind mit einem Buchstaben und einer Zahl gekenn­zeichnet.
 
Rangiersignale werden als Lichtsignal oder als Kombination Lichtsignal-Signaltafel verwendet. Rangiersignale in der Ausführung als Lichtsignal können am gleichen Signal Bilder des Rangier-Haltsignals wie auch Bilder des Räumungssignals zeigen. Am Lichtsignal kann auch das Sperrsignal gezeigt werden.
 
 
Rechtsaufstellung der Rangiersignale
 
Bei Rechtsaufstellung weist eine Zusatztafel mit Hinweispfeil auf das zugehörige Gleis hin.
 
 
 
Rückseite der Rangiersignale
 
Zeigt das Rangiersignal Zustimmung zur Rangierbewegung oder Rangieren gestattet, ist dies an einem weissen Licht (Rücklicht) erkennbar.
signal_rs_001.jpg
signal_rs_002.jpg
Signalisierung an Rangiersignalen
 
Rangierhaltsignal
 
Halt für Rangierbewegung

Halt für Rangierbewegungen vor dem Signal. Gilt das Signal für mehrere Gleise, ist der Halteort beim Sicherheits­zeichen der betreffenden Weiche.
 
 
 
 
Zustimmung zur Rangierbewegung

Beginn oder Fortsetzung der Rangierbewegung.
Räumungssignal
 
Der Geltungsbereich der Räumungssignale ist in den örtlichen Betriebsvorschriften geregelt.
 
Rangieren verboten

Räumung und Freihaltung der durch dieses Signal zu schützenden Zugfahrstrasse.
 
Mit der Zustimmung des Fahrdienstleiters dürfen Rangierbewegungen auch bei Verbotstellung des Räumungssignals ausgeführt werden.
 
 
Rangieren gestattet

Im Gültigkeitsbereich des Signals ist keine Zugfahr­strasse eingestellt.
signal_rs_003.jpg
signal_rs_004.jpg
signal_rs_005.jpg
signal_rs_006.jpg
Signale an Fahrzeugen bei Rangierbewegungen
 
Rangierlok im Bahnhof
 
Bei Tag
–  vorne (vorwärts) in der Mitte oben ein unbeleuchtetes «V»
–  hinten (rückwärts) kein Signal

Bei Nacht
–  vorne (vorwärts) in der Mitte oben ein beleuchtetes weisses «V» und zwei weisse Lichter
–  hinten (rückwärts) zwei weisse Lichter
 
 
 
Triebfahrzeug auf der Strecke

Vorne zwei weisse Lichter
 
An Triebfahrzeugen, die nicht an der Spitze der Rangierbewegungen  verkehren, sind die Lichter der Vorwärtsrichtung gelöscht.
 
 
 
 
Hinten rechts ein weisses Licht
 
 
 
 
 
Wagen
 
Bei Tag zeigen die Wagen kein Signal

Bei Nacht
–  geschoben ein weisses Licht am vordersten Fahrzeug
–  gezogen ein weisses oder rotes Licht am hintersten Wagen
signal_rs_007.1.jpg
signal_rs_007.2.jpg
signal_rs_007.3.jpg
signal_rs_007.4.jpg
signal_rs_008.jpg
Kennzeichnung von Fahrzeugen, an die nicht angefahren werden darf
 
Halt, Halt vor diesen Fahrzeugen.
 
Warnzeichen
 
Gelb-schwarze Streifen kennzeichnen Hindernisse, die nahe ans Profil grenzen oder eine nicht ohne weiteres erkennbare Gefahrenstelle sind.
 
signal_rs_009.jpg
Kennzeichnung von Lokwechselsprech- und Lokmeldestellen
 
Lokwechselsprech- und Lokmeldestellen dienen der Verständigung zwischen Lokführer und Fahrdienstleiter. Sie können vom Führerstand und auch vom Boden aus bedient werden.
 
Obligatorischer Ruf, schwarz-orange gekennzeichneter Ständer
Die Verbindungsaufnahme vom Lokführer zum Fahr­dienstleiter ist obligatorisch.
Die Verbindungsaufnahme entfällt, wenn das nach der Sprech- oder Meldestelle folgende ortsfeste Signal Fahrt signalisiert.
 
Fakultativwer Ruf, schwarz-weiss gekennzeichneter Ständer
Die Verbindungsaufnahme vom Lokführer zum Fahr­dienstleiter ist fakultativ. Ein weisses Blinklicht oben auf dem Lautsprecher kann den Lokführer darauf aufmerk­sam machen, dass er an der Sprechstelle verlangt wird.
signal_rs_010.1.jpg
signal_rs_010.2.jpg
Rückstellsignal
 
Das Rückstellsignal richtet sich an den Lokführer.
 
Rückstellen
 
Beginn des Rückstellens vom Signal weg.
Erlischt das Rückstellsignal, bevor mit dem Rückstellen begonnen wurde, muss damit gewartet werden, bis es von neuem aufleuchtet.
signal_r_016.1.jpg
Ablaufsignal
 
Ablaufsignale gelten für das Abdrücken, Anhalten und Zurückziehen am Ablaufberg. Sie signalisieren nach beiden Seiten. In der Grundstellung sind die Signale unbeleuchtet und ohne Bedeutung.
Ablaufsignale haben die gleiche Form und zeigen die gleichen Bilder wie die entsprechenden Rangiersignale. Zur Unterscheidung tragen die Ablaufsignale einen halbkreisförmigen weissen Aufsatz.
Die mit den Ablaufsignalen gegebenen Befehle richten sich an den Lokführer.
 
 
Halt

Halt der Rangierbewegung.
 
 
 
Schieben

Langsames Schieben gegen den Ablaufberg.
 
 
 
Schneller Schieben

Schnelleres Schieben gegen den Ablaufberg.
 
 

Zurückziehen

Zurückziehen vom Ablaufberg weg.
Zeigt das Ablaufsignal wieder Halt, bevor mit dem Zurückziehen begonnen wurde, muss damit gewartet werden bis der Befehl erneut aufleuchtet. 
signal_r_016.2.jpg
signal_r_016.3.jpg
signal_r_016.4.jpg
signal_r_016.5.jpg
Signale des Personals bei Rangierbewegungen
 
Die akustischen Signale sind mit der Mundpfeife zu geben und durch Armbewegungen bzw. nachts, wo nichts anderes erwähnt ist, mit einem weissen Licht zu bestätigen. Die optischen und akustischen Signale fallen weg, wenn ein Befehl mit Funk oder mündlich erteilt wird.
 
 
Vorwärts
Ein langer Pfiff und einmaliges Bewegen des erhobenen Arms in senkrechtem Halbkreis in der Fahrrichtung.
 
Vorwärts fahren.
 
 
 
Rückwärts
Zwei lange Pfiffe und zweinmaliges Bewegen des erhobenen Arms in senkrechtem Halbkreis in der Fahrrichtung.
 
Rückwärts fahren.
 
 
 
Anfahren vorwärts
Ein langer Pfiff und einmaliges kreisförmiges Einwärtsbewegen der beiden erhobenen Arme quer zum Gleis
Vorwärts gegen ein Hindernis fahren.
 
Anfahren rückwärts
Zwei lange Pfiffe und zweinmaliges kreisförmiges Einwärtsbewegen der beiden erhobenen Arme quer zum Gleis.
Rückwärts gegen ein Hindernis fahren. 
 

Sichtverbindung
Langsames Schwingen des nach unten ausgestreckten Arms schräg zum Gleis.

Optische Verbindungsüberwachung zwischen dem den Fahrweg beobachtenden Rangierleiter und dem Lokführer.
Es können Entfernungsangaben folgen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
signal_rp_001.jpg
signal_rp_002.jpg
signal_rp_003.jpg
signal_rp_004.jpg
signal_rp_005.jpg
signal_rp_006.jpg
signal_rp_007.jpg
signal_rp_008.jpg
signal_rp_009.jpg
signal_rp_010.jpg
Entfernungsangaben    
Einmaliges, bei der Angabe zwo zweimaliges Heben des ausgestreckten Arms auf Schulterhöhe quer zum Gleis.
 
Die Entfernung zwischen den anfahrenden Fahrzeugen und dem Hindernis ist mit «wagenlang  – halbe – vier – zwo – einen» anzugeben.
Es kann Halt folgen.
 
 
 
Abstossen
Ein kurzer und ein langer Pfiff sowie einmaliges rasches Bewegen des erhobenen Arms in senkrechtem Halbkreis in der Richtung des Stosses. Das Signal ist durch den Ruf Stoss zu ergänzen.
 
Befinden sich vor und hinter dem Triebfahrzeug Wagen, ist der Lokführer über die Richtung des Stosses zu verständigen. Es folgt Halt.
 
 
 
Langsamer fahren    
Leichtes Auf- und Abwärtsbewegen des quer zum Gleis ausgestreckten Arms.
    
Verlangsamen der Fahrt.
 
 
 
Halt
Bei Tag: Drei kurze Pfiffe und rasches Auf- und Abwärts­bewegen des quer zum Gleis ausgestreckten Arms.

Bei Nacht: Drei kurze Pfiffe und rasches Auf- und Abwärts­bewegen mit rotem Licht; ist kein solches vor­handen, ist ausnahmsweise ein weisses Licht zugelassen.
 
 

Bewegen
Mündliche Verständigung und beide Arme in Schulterhöhe nach vorne heben, die flach ausge­streckten Hände wiederholt einander nähern.
Ist die mündliche Verständigung nicht möglich, darf der Befehl zum Bewegen zusätzlich mit zwei kurzen Pfiffen erteilt werden.
Vorsichtiges Bewegen in Richtung des Rangierleiters.
Vorwärts- oder Rückwärtsfahren über kurze Entfernung    
Ein bzw. zwei lange Pfiffe und langsames Schwingen des schräg nach unten ausgestreckten Arms in der Fahrrichtung.
 
Vorwärts bzw. rückwärts fahren.
Kurze Zeit nach dem Erteilen dieses Befehls folgt Halt.
9-mm_signale009006.gif
9-mm_signale009005.gif
Die Signale der SBB
9-mm_signale009004.gif
9-mm_signale001004.gif
zur 9mm Startseite
9-mm_signale009003.gif
9-mm_signale009002.gif
9-mm_signale009001.gif
Die Signale der SBB
Grundsatz
Signale für Zugfahrten
und Rangierbewegungen
System L
Signale für Zugfahrten
Zwergsignale
Weitere
Weichensignale
Weitere
Rangiersignale
Geschwindigkeitssignale
Signale für den elektrischen Betrieb
Sonstige Signale
System N
9-mm_signale002001.jpg
nach oben
9mm_icon_166.jpg