9mm_bg_984_01.jpg
9mm_bg_984_06.jpg
9-mm_anlagenbau022008.gif
Der Übergang zum Gelände, in diesem Falle hauptsächlich auf den Unterbau aufgezogene Noch-Grasmatten, wird mit einer Acryl-Spachtelmasse verspachtelt. Für kleinere Spachtelarbeiten verwende ich vorzugsweise Fugenspachtel aus der Tube. Das hat den Vorteil, dass man die Menge besser dosieren kann.

Zum Schluss erhalten die Felspartien noch ein Farbfinish wie schon bei den selbst modellierten Felsen beschrieben. Die Kunststoff-Felsfolie ist zwar vom Hersteller bereits sehr schön matt und mit Zwischentönen koloriert, jedoch war mir die Farbgebung zu dunkel und zu braun.
9-mm_anlagenbau022007.jpg
9-mm_anlagenbau022006.jpg
9-mm_anlagenbau022005.jpg
Die Fortführung der Felspartie auf der Hintergrundkulisse habe ich zuerst mit dem Spachtel- messer leicht angedeutet. Erst dann erfolgt die Bemalung. So entsteht ein sozusagen passgenauer Hintergrund mit fliessendem Übergang.
Auf der kleinen Anlage Schildburg habe ich die Felspartien mit Heki Fels-Folie gestaltet. Damit lässt sich ausgezeichnet "auf die Schnelle" ein kleiner Berg bauen.

Die tiefgezogenen Kunststoffteile lassen sich einfach zuschneiden und durch zurechtbiegen ganz gut in die gewünschte Form bringen. Fixiert wird die Folie mit einigen Punkten Heissleim am Unterbau. Aber Vorsicht - Schmelzgefahr! Deshalb nur wenig Heisskleber angeben.
Felsen aus Felsfolie
9-mm_anlagenbau022004.jpg
9mm_head_012.jpg
9-mm_anlagenbau022003.gif
nach oben
9mm_btn_line.jpg
9-mm_anlagenbau022002.gif
9mm_btn_line.jpg
Startseite
9mm_foot_748-26.jpg
Anlagenbau
Startseite
Anlagenbau
9mm_btn_line.jpg
9-mm_anlagenbau022001.jpg
Felsen aus Felsfolie
9-mm_anlagenbau022001.jpg
Landschaftsbau